Wärmeverbund Champagne - APROL Leitsystem:  •	2x 1 MW NH3-Wärmepumpen mit Grundwasserpumpen und Gasheizung •	für Spitzenlast. •	2 Stationen, B&R, = 420Datenpunkte •	4 Schaltanlage (Wärmezentrale, Heizung, Ex-Bereich, Medien) APROL Leitsystem: => Betriebsführung durch feb  •	Wärmeverbund Schnottwil, Holzschnitzelheizung •	Leistung 1'200kW •	APROL / B&R, ~1300 Datenpunkte •	42 Übergabe Stationen Details unter www.feb.ch „aktuelles“ APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro/ •	Kühlschranküberwachung Küche •	9 Stationen, B&R, 700 Datenpunkte APROL Leitsystem:   •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro •	49 Stationen, B&R, ~8900 Datenpunkte •	GLS: Redundanter Aufbau des Runtimesystems mit autonomen •	ENGIN-System APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro •	53 Stationen, B&R, >9600 Datenpunkte APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro •	Hardware: 18 Stationen X20 B&R, 4600 Datenpunkte APROL Leitsystem: APROL R4.2.-03 und Retrofit der SGK mit „X20“  •	Briefzentren Mülligen, Härkingen und Eclépens •	Migration AMX-Alarmserver mit redundantem Aufbau •	APROL / B&R, 5000 Datenpunkte, Alarmierung ESPA 4.4.4 •	60 DDC Stationen, mit Einbindung von Drittsystemen via Gateways APROL Leitsystem: => Migration auf febAPPs Bibliothek  •	APROL ENGIN mit Redundantem Runtimesystem •	5 DDC Stationen, X20-Steuerungen •	1 DDC Station X20 ESPA-Gateway nach ATT Alarmserver APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung •	Hardware: 6 Stationen X20 B&R, 1500 Datenpunkte B&R Automation Studio  •	Heizung/Lüftung/EH Lüftung •	32 Wohnungen + Gemeinschaftshaus mit Wellness/Sauna •	Hardware: B&R/ 1x X20CPU /4xPower Panel 4PPC70 + IOModule /34xKnoten X20 BC0083 + IO Module B&R Automation Studio  •	Storen •	Hardware: B&R/ 1xPower Panel 4PPC70 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Übergabestation von Wärmeverbund •	Heizung/Brauchwarmwasser •	Hardware: B&R/ 1xPower Panel 4PPC70 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Heizung /Beleuchtung /Tor •	Hardware: B&R/ 2x X20CP1484 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Lüftung/Kältemaschine / Kompressoren •	Hardware: B&R/ 2x X20CP1484 + IO-Module B&R Automation Studio  •	 Lüftung/Heizung •	Hardware: B&R/ 1xPower Panel 4PPC70 + IO-Module/ Bedienpanel Saal B&R Automation Studio Schule + Mehrzweckhalle Bätterkinden  •	Heizung /Lüftung mit Alarm weiterleitung •	Hardware: B&R/Power Panel 4PPC70 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Private Liegenschaft Mehrgenerationen 2014 •	7 Wohnungen + 1 Büro + Poolbereich •	Hardware: B+R CPU X201584 + Module

REFERENZEN

feb APROL Leitsystem APROL R4.2-06 Das Eisstation des SC-Bern  •	HLKS mit Herz und Sti(e)l •	Wärme-/Kälteverbung •	Licht- uns Storensteuerung •	integraded Alarmserver powered by feb •	60 DDC Stationen APROL Leitsystem APROL R4.2-06 5MW Ferwärme für Steffisburg  •	Musterplatz, Scheidgasse, Glockenthal •	WUEST mit individuellen Regelboxen powered by feb •	Vernetzung WUEST und Lecküberwachung •	integraded Alarmserver powered by feb •	3 DDC Stationen in den QZ MP,SG & GT APROL Leitsystem APROL R4.2-06 Nachhaltiges Klima für den Kanton  •	Integrale-Gebäude-Automation gesamte HT •	ABW und Kältenutzung und 20kW Gas •	integraded Alarmserver powered by feb •	7 DDC Stationen und 6 PLK mit Ringredundanz APROL Leitsystem APROL R4.2-06 Fernwärme für Bern: QZ Längasse  •	Untertage im kreise von Tram und Bus •	3x 3MW-HT-WT mit Strahlpumpen •	1+ 3x Drehzahlgeregelte Netzpumpen •	Lüftungsanlagen und Nostrom •	integraded Alarmserver powered by feb APROL Leitsystem: APROL R4.2.-06 und Retrofit der SGK mit „X20“  •	Text •	Migration AMX-Alarmserver mit redundantem Aufbau •	APROL / B&R, 5000 Datenpunkte, Alarmierung ESPA 4.4.4 •	60 DDC Stationen, mit Einbindung von Drittsystemen via Gateways APROL Leitsystem: APROL R4.2.-06 und Retrofit der SGK mit „X20“  •	Text •	Migration AMX-Alarmserver mit redundantem Aufbau •	APROL / B&R, 5000 Datenpunkte, Alarmierung ESPA 4.4.4 •	60 DDC Stationen, mit Einbindung von Drittsystemen via Gateways

feb Automation GmbH

IHR SPEZIALIST FÜR GEBÄUDEAUTOMATION
By feb Automation GmbH

feb Automation GmbH

IHR SPEZIALIST FÜR GEBÄUDEAUTOMATION
Wärmeverbund Champagne - APROL Leitsystem:  •	2x 1 MW NH3-Wärmepumpen mit Grundwasserpumpen und Gasheizung •	für Spitzenlast. •	2 Stationen, B&R, = 420Datenpunkte •	4 Schaltanlage (Wärmezentrale, Heizung, Ex-Bereich, Medien) APROL Leitsystem: => Betriebsführung durch feb  •	Wärmeverbund Schnottwil, Holzschnitzelheizung •	Leistung 1'200kW •	APROL / B&R, ~1300 Datenpunkte •	42 Übergabe Stationen Details unter www.feb.ch „aktuelles“ APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro/ •	Kühlschranküberwachung Küche •	9 Stationen, B&R, 700 Datenpunkte APROL Leitsystem:   •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro •	49 Stationen, B&R, ~8900 Datenpunkte •	GLS: Redundanter Aufbau des Runtimesystems mit autonomen •	ENGIN-System APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro •	53 Stationen, B&R, >9600 Datenpunkte APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung / Klima / Kälte / Sanitär / Elektro •	Hardware: 18 Stationen X20 B&R, 4600 Datenpunkte APROL Leitsystem: APROL R4.2.-03 und Retrofit der SGK mit „X20“  •	Briefzentren Mülligen, Härkingen und Eclépens •	Migration AMX-Alarmserver mit redundantem Aufbau •	APROL / B&R, 5000 Datenpunkte, Alarmierung ESPA 4.4.4 •	60 DDC Stationen, mit Einbindung von Drittsystemen via Gateways APROL Leitsystem: => Migration auf febAPPs Bibliothek  •	APROL ENGIN mit Redundantem Runtimesystem •	5 DDC Stationen, X20-Steuerungen •	1 DDC Station X20 ESPA-Gateway nach ATT Alarmserver APROL Leitsystem:  •	Heizung / Lüftung •	Hardware: 6 Stationen X20 B&R, 1500 Datenpunkte B&R Automation Studio  •	Heizung/Lüftung/EH Lüftung •	32 Wohnungen + Gemeinschaftshaus mit Wellness/Sauna •	Hardware: B&R/ 1x X20CPU /4xPower Panel 4PPC70 + IOModule /34xKnoten X20 BC0083 + IO Module B&R Automation Studio  •	Storen •	Hardware: B&R/ 1xPower Panel 4PPC70 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Übergabestation von Wärmeverbund •	Heizung/Brauchwarmwasser •	Hardware: B&R/ 1xPower Panel 4PPC70 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Heizung /Beleuchtung /Tor •	Hardware: B&R/ 2x X20CP1484 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Lüftung/Kältemaschine / Kompressoren •	Hardware: B&R/ 2x X20CP1484 + IO-Module B&R Automation Studio  •	 Lüftung/Heizung •	Hardware: B&R/ 1xPower Panel 4PPC70 + IO-Module/ Bedienpanel Saal B&R Automation Studio Schule + Mehrzweckhalle Bätterkinden  •	Heizung /Lüftung mit Alarm weiterleitung •	Hardware: B&R/Power Panel 4PPC70 + IO-Module B&R Automation Studio  •	Private Liegenschaft Mehrgenerationen 2014 •	7 Wohnungen + 1 Büro + Poolbereich •	Hardware: B+R CPU X201584 + Module

REFERENZEN

feb APROL Leitsystem APROL R4.2-06 Das Eisstation des SC-Bern  •	HLKS mit Herz und Sti(e)l •	Wärme-/Kälteverbung •	Licht- uns Storensteuerung •	integraded Alarmserver powered by feb •	60 DDC Stationen APROL Leitsystem APROL R4.2-06 5MW Ferwärme für Steffisburg  •	Musterplatz, Scheidgasse, Glockenthal •	WUEST mit individuellen Regelboxen powered by feb •	Vernetzung WUEST und Lecküberwachung •	integraded Alarmserver powered by feb •	3 DDC Stationen in den QZ MP,SG & GT APROL Leitsystem APROL R4.2-06 Nachhaltiges Klima für den Kanton  •	Integrale-Gebäude-Automation gesamte HT •	ABW und Kältenutzung und 20kW Gas •	integraded Alarmserver powered by feb •	7 DDC Stationen und 6 PLK mit Ringredundanz APROL Leitsystem APROL R4.2-06 Fernwärme für Bern: QZ Längasse  •	Untertage im kreise von Tram und Bus •	3x 3MW-HT-WT mit Strahlpumpen •	1+ 3x Drehzahlgeregelte Netzpumpen •	Lüftungsanlagen und Nostrom •	integraded Alarmserver powered by feb APROL Leitsystem: APROL R4.2.-06 und Retrofit der SGK mit „X20“  •	Text •	Migration AMX-Alarmserver mit redundantem Aufbau •	APROL / B&R, 5000 Datenpunkte, Alarmierung ESPA 4.4.4 •	60 DDC Stationen, mit Einbindung von Drittsystemen via Gateways APROL Leitsystem: APROL R4.2.-06 und Retrofit der SGK mit „X20“  •	Text •	Migration AMX-Alarmserver mit redundantem Aufbau •	APROL / B&R, 5000 Datenpunkte, Alarmierung ESPA 4.4.4 •	60 DDC Stationen, mit Einbindung von Drittsystemen via Gateways